Rechtsanwalt Dr. Grau absolvierte seine juristische Ausbildung an der Universität Mainz und am Oberlandesgericht Frankfurt am Main. Hierbei spezialisierte er sich auf wirtschaftsrechtliche Themenbereiche.

Praktische Erfahrung

2003 arbeitete Dr. Grau für die in New York ansässige Rechtsanwaltskanzlei Alston & Bird in den Practice Groups „Compliance“ und „Bankruptcy, Workouts & Reorganization“. Hierbei betreute er neben zahlreichen wirtschaftsrechtlichen Mandaten (Panasonic, Bertelsmann, BASF AG, u.a.), ein großes amerikanisches Bankhaus im „WorldCom“ Insolvenzverfahren. 2004 gründete er die in Wiesbaden ansässige Rechtsanwaltskanzlei „GRAU Rechtsanwälte“. Zudem war er von 2004 bis 2010 wissenschaftlicher Assistent an der Juristenfakultät der Universität Leipzig am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hendrik Schneider. Die Gebiete des Wirtschaftsstrafrechts, der Compliance und der Wirtschaftsethik gehörten zu den Forschungsschwerpunkten von Herrn Dr. Grau. Seine Promotion, die er im Jahr 2008 erfolgreich abschloss, behandelt einen wirtschaftsstrafrechtlichen Problemkomplex. Rechtsanwalt Dr. Grau ist Gründungsmitglied und Vizepräsident der „Leipziger Akademie für Angewandtes Wirtschaftsstrafrecht“ (LAAW) und engagiert sich im Deutschen Netzwerk für Wirtschaftsethik (DNWE).

Veröffentlichungen

„Der Schock von Berlin saß tief!“ – Ergebnisse eines empirischen Forschungsvorhabens zu Compliance im Gesundheitswesen und der Pharmaindustrie, CCZ 2/2013, S. 48-53

Evidenzbasierte Kriminalprävention im Unternehmen. Wirksamkeit von Compliance Maßnahmen in der deutschen Wirtschaft – Ein empirisches Forschungsvorhaben, Denkströme Journal der Sächsischen Akademie der Wissenschaften 9/2012, S. 79-94

Sozialadäquate Geschäftstüchtigkeit oder strafbarer Betrug? Der Adressbuchschwindel und das Phänomen einer „Täuschung trotz Behauptung der Wahrheit“, LIT Verlag, Dissertation 2008

Das schmutzige Herz des Sports: Doping und die Haftungsrisiken der Pharmaunternehmen, PharmR 2008, S. 101ff.